Skip to content
Logo Bestattungen Hansen
Abschied gestalten
mit Liebe zum Detail
Regelungen für Bestattungen

Regelungen für Bestattungen


Welche Regelungen gelten für Bestattungen?

Darf eine Bestattung stattfinden? Unter welchen Bedingungen?

Bestattungen sowie Trauerfeiern auf Friedhöfen und Bestattungsunternehmen dürfen stattfinden. Bei Gottesdiensten gelten die Anforderungen für rituelle Veranstaltungen (siehe „Gibt es Regelungen für religiöse Zusammenkünfte, Gottesdienste, Gebete oder Messen?„), wobei an Bestattungen nur maximal 25 Personen teilnehmen dürfen. Während der gesamten Veranstaltung haben Besucherinnen und Besucher eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung (d.h. eine medizinische oder vergleichbare Maske oder eine Maske ohne Ausatemventil der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94) zu tragen.In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 pro 100.000 Einwohner:innen (siehe dazu die Daten der Landesmeldestelle unter https://schleswig-holstein.de/coronavirus-zahlen), in denen die hohe Inzidenz nicht klar eingrenzbar ist, sondern auf eine zu hohe Viruszirkulation in der Bevölkerung zurückzuführen ist, ist die Zahl der Teilnehmer:innen bei Bestattungen auf 15 Personen begrenzt. Bei Gottesdiensten gelten weiterhin die Anforderungen für rituelle Veranstaltungen.

Zwischen allen Teilnehmer:innen ist stets ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Dies gilt während der gesamten Zeremonie (zum Beispiel Gottesdienst, am Grab, in einer Kapelle etc.). Nur Angehörige eines gemeinsamen Haushalts dürfen untereinander vom Abstandsgebot abweichen, müssen dieses aber zu anderen Gästen eines anderen Hausstandes selbstverständlich einhalten.

Die Bewirtung zählt ausdrücklich nicht zur Zeremonie. Der Beerdigungskaffee im privaten Raum ist nur noch nach den allgemeinen Kontaktbeschränkungsregelungen mit maximal fünf Personen des eigenen und eines weiteren Haushaltes zulässig (Kinder unter vierzehn Jahren zählen dabei nicht mit). Besteht ein Haushalt aus mehr als fünf Personen, darf nur eine weitere Person eines anderen Haushaltes teilnehmen (auch hier zählen Kinder unter 14 Jahren nicht mit). Das gilt ebenso für notwendige Begleitpersonen von Menschen mit Behinderungen, die nach ihrem Ausweis für schwerbehinderte Menschen (Merkzeichen B, H, Bl, Gl oder TBl) zur Mitnahme einer Begleitperson berechtigt sind. Aber auch hier gilt die dringende Empfehlung des Landes, Kontakte zu reduzieren und auf solche Zusammentreffen möglichst zu verzichten.

(2) Für Bestattungen sowie Trauerfeiern auf Friedhöfen und in Bestattungsunternehmen gelten die Vorgaben des Absatzes 1.

Quelle: https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/201101_corona_bekaempfungsVO.html

Alle Gäste und Ausführenden einer Trauerfeier müssen mit Namen und Kontaktdaten erfasst werden. Bei Bildung von Gruppen aus bis zu zwei Haushalten ist auch das zu erfassen. Es empfiehlt sich, schriftlich einzuladen und mittels einer Gästeliste den Überblick zu halten. Musikalische Solodarbietungen sind mit einem Abstand von mindestens vier Metern zur Zuhörerschaft gestattet. Ein- und Auszug erfolgt geordnet und nach Gruppen/Einzelpersonen, mit ausreichende Abstand. Es wird empfohlen, eine Person mit der Aufsicht und Organisation zu beauftragen. Die Räume müssen vor und nach der Trauerfeier ausreichend gelüftet und desinfiziert werden.

§ 13 Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, Bestattungen

(1) Auf rituelle Veranstaltungen der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften finden § 5 Absatz 1, Absatz 2 Satz 1 und 2 und Absatz 3 bis 6 keine Anwendung, wenn höchstens 100 Personen teilnehmen. Die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben. Von der Einhaltung des Abstandsgebots aus § 2 Absatz 1 kann unter den Voraussetzungen des § 5 Absatz 5 abgesehen werden. Die Einhaltung des Abstandsgebots oder der Voraussetzungen aus § 5 Absatz 5 ist durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen. Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen sind nur mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig.

Film Überführung Riesbriek

Überführung Riesbriek

Die Menschen standen mit Fackeln an der Staße und die Feuerwehr mit Blaulicht „Fast das ganze Dorf stand an den Straßen, viele […]