Skip to content
Logo Bestattungen Hansen
Abschied gestalten
mit Liebe zum Detail
Regelungen für Bestattungen

Regelungen für Bestattungen

Ab dem 01.12.2020 gelten folgende Handlungsempfehlungen (Auszug aus der Nordkirche)

a) Grundsätzlich gelten bei (…) Bestattung die gleichen Regelungen wie beim Sonntagsgottesdienst.

b) Eine besondere Herausforderung bei Kasualgottesdiensten ist der Umgang mit emotionalen Gesten (Umarmen, besonderes Begrüßen untereinander etc.) und mit der Tatsache, dass aus einem solchen Anlass oft „Familien“-Gruppen zusammenkommen, die aber faktisch zu unterschiedlichen Haushalten gehören.(…)

c) Bei kirchlichen Trauerfeiern handelt es sich um Gottesdienste anlässlich einer Bestattung, die den gesamten Ablauf inklusive des Gangs ans Grab umfassen. Der Gang zum Grab unterliegt bis zum Segen am Schluss den Hygieneregeln eines Gottesdienstes im Freien. Die Einhaltung dieser Regelungen sollte im Vorfeld unbedingt zwischen den Pastor:innen, den Familien und dem Beerdigungsinstitut abgesprochen werden.

In Schleswig-Holstein können Trauerfeiern mit mehr als 100 Personen nur mit einer besonderen Genehmigung der zuständigen Behörde stattfinden. Nichtkirchliche Trauerfeiern werden wie Gottesdienste behandelt (…).

Quelle: https://www.nordkirche.de/

Alle Gäste und Ausführenden einer Trauerfeier müssen mit Namen und Kontaktdaten erfasst werden. Bei Bildung von Gruppen aus bis zu zwei Haushalten ist auch das zu erfassen. Es empfiehlt sich, schriftlich einzuladen und mittels einer Gästeliste den Überblick zu halten. Musikalische Solodarbietungen sind mit einem Abstand von mindestens vier Metern zur Zuhörerschaft gestattet. Ein- und Auszug erfolgt geordnet und nach Gruppen/Einzelpersonen, mit ausreichende Abstand. Es wird empfohlen, eine Person mit der Aufsicht und Organisation zu beauftragen. Die Räume müssen vor und nach der Trauerfeier ausreichend gelüftet und desinfiziert werden.


§ 13 Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, Bestattungen

(1) Auf rituelle Veranstaltungen der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften finden § 5 Absatz 1, Absatz 2 Satz 1 und 2 und Absatz 3 bis 6 keine Anwendung, wenn höchstens 100 Personen teilnehmen. Die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben. Von der Einhaltung des Abstandsgebots aus § 2 Absatz 1 kann unter den Voraussetzungen des § 5 Absatz 5 abgesehen werden. Die Einhaltung des Abstandsgebots oder der Voraussetzungen aus § 5 Absatz 5 ist durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen. Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen sind nur mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig.

(2) Für Bestattungen sowie Trauerfeiern auf Friedhöfen und in Bestattungsunternehmen gelten die Vorgaben des Absatzes 1.

Quelle: https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/201101_corona_bekaempfungsVO.html